ACOUSTIC BLUES DRIFTER (DUO, TRIO) (MONDAY BLUES)


Mo 07. Oktober 201920:00 Uhr
Mo 14. Oktober 201920:00 Uhr
Mo 21. Oktober 201920:00 Uhr
Mo 28. Oktober 201920:00 Uhr

The „Acoustic Blues Drifter“ lassen den Blues der 1920- bis 1960-er Jahre wieder aufleben, verstehen es aber auch durch originelle Eigenkompositionen und virtuoses Spiel mit den Instrumenten neue Wege zu gehen und so dieser archaischen Art des Blues ein ganze eigene Note zu geben. Das Repertoire enthält nebst eigenen Songs u.a. auch ausgewählte Songs bekannter und weniger bekannter Musiker. Sie präsentieren im Duo an den Konzerten einen authentischen, intimen Sound, der v.a. mit akustischen Instrumenten (Gitarren, Harmonicas, Stimmen) zelebriert wird. Wie der Name „Drifter“ sagt, präsentieren die beiden auch Songs aus an den angrenzenden Musikstilen wie Soul, Pop und etwas Rock. 2014 wurde die CD „Drink that…“ aufgenommen. Ein wunderbarer Mix von eigenen und fremden Kompositionen, die durch den Blues, Jazz bis zum Country driftet.

Joe Schwach, Sänger und Gitarrist, tourte jahrelang mit der John Brack Band, Rusty Nugget, Tony Vescoli, nahm mit Albert Lee im Studio auf, und traff so manchen bekannten Musiker auf der Bühne. Er gehört zu den führenden Gitarristen der Schweiz.

Walter Baumgartner, für den Blues Award 2015 in der Schweiz nominiert, tourt mit seinen Formationen seit vielen Jahren im In- und Ausland. V.a. mit „Walt’s Blues Box“, „4somes blues“, „Ray Fein & Friends“ hat er sich einen Namen geschaffen.

Weitere Informationen sind unter www.walterbaumgartner.ch oder www.joeschwach.com zu finden.

 

Kritiken:

Wiler Tagblatt, Januar 2015, Acoustic Blues Drifter:
„…mit Walter Baumgartner und Joe Schwach standen  zwei Meister  ihres Fachs auf der Bühne. Während  in den Fasnachtsbeizen Lieder wie „Knallrotes Gummiboot oder „Sierra Madre“ liefen, spielten sich die zwei „Vollblutmusiker“ in einen wahren Rausch….“

Jazz’n’more, Juli/August 2014, Acoustic Blues Drifter:
„…Joe Schwach entpuppt sich dabei als begnadeter Fingerpicker, während Walter Baumgartner einen bewundernswert vielfältigen und warmen Harmonica-Ton abzurufen weidss. Ein Leckerbissen sind die zweistimmig gesungenen Passagen, und ein grosses Lob gebührt nicht zuletzt dem klaren, offenen Sound der Produktion…“

Appenzell, 24h, 08.03.14, Acoustic Blues Drifter:
„…
Die beiden spielten einen wunderbaren akustischen Blues, der ganz in der Tradition der grossen akustischen Blueser steht. Beide sind sie hervorragende Interpreten, die ihre Instrumente beherrschen. Ihre Musik fasziniert und bewegt einem, aufmerksam hinzuhören. Es war Blues vom Feinsten, der unter die Haut ging, schlicht und ehrlich – mal lüpfig, mal traurig und immer mit viel Gefühl…“

Die Bar öffnet um 19 Uhr – Konzertbeginn um 20 Uhr
Kein Eintritt / Kollekte / normale Getränkepreise

zurück