Fern (Frances McDormand) hat wie viele in den USA nach der großen Rezession 2008 alles verloren. Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einer Industriestadt im ländlichen Nevada packt Fern ihre Sachen und bricht in ihrem Van auf, ein Leben außerhalb der konventionellen Regeln als moderne Nomadin zu erkunden. Der mit drei Oscars prämierte Film zeigt auch die echten Nomaden Linda May, Swankie und Bob Wells als Fern’s Mentoren auf ihrer Erkundung der weiten Landschaften des amerikanischen Westens. 

Der Film wurde 2021 für sechs Oscars nominiert und gewann deren drei: Für den «Besten Film», für die «Beste Hauptdarstellerin» Frances McDormand und für die «Beste Regie» von Chloé Zhao.


Bar offen ab 18:00 Uhr, Apéro ab 19:00 Uhr, Film um 20:15 Uhr