Die Farels sind ein Power-Paar: Jean ist ein prominenter französischer Publizist und seine Frau Claire eine Essayistin, die für ihren radikalen Feminismus bekannt ist. Während eines kurzen Besuchs in Paris lernt ihr gemeinsamer Mustersohn Alexandre Mila, die Tochter des neuen Partners seiner Mutter, kennen und lädt sie zu einer Party ein. Am nächsten Tag erstattet Mila Anzeige gegen Alexandre wegen Vergewaltigung.

Eine starke Adaption des Bestsellers «Menschliche Dinge» von Karine Tuil - inspiriert von wahren Begebenheiten, dem sogenannten «Stanford-Vergewaltigungsfall».